17 Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a machten sich am Dienstagvormittag auf den Weg nach Oerbke. Das Treffen war initiiert von der Schülervertretung und wurde von Frau Heinemann umgesetzt. So begleitete uns auch Lea Völker von der SV. Der Rucksack wurde geschultert und war gut bestückt mit Gesellschaftspielen. Nach ca. 40 Minuten erreichten wir den Eingangsbereich und wurden von den beiden verantwortlichen jungen Damen erwartet. Sie führten uns in das Spielhaus. Zunächst waren wir stark in der Überzahl, weil gleichzeitig der Termin der Kleiderkammer lag. Unsere Schüler breiteten ihre mitgebrachten Spiele aus und begannen zu spielen. Schon bald trafen die Kinder ein und sie wurden eingeladen mit zuspielen. Zunächst noch zögerlich, entstanden nach und nach immer mehr Spielgruppen. Zimmerboule, Uno, das verrückte Labyrinth, Halli Galli oder Lotti Carotti waren die Renner. Für alle Schüler war es auch eine gute Gelegenheit, ihre Englischkenntnisse anzuwenden, da die Unterhaltungen auf Englisch geführt wurden. Natürlich lud das tolle Wetter auch zum Kicken draußen ein. Auf beiden Seiten war eine große Freude zu spüren. Und wie immer, als  es am Schönsten war, mussten wir  einpacken. Viel zu schnell war die Zeit um und es hieß sich zu verabschieden. Wieder in der Schule angekommen, ergab ein Klassengespräch, dass es für alle eine tolle Erfahrung war und sich viele das Camp ganz anders vorgestellt hatten und hoffentlich auch einige Vorurteile gegenüber der Einrichtung abgebaut werden konnten. Schade war nur, dass einige Schülerinnen und Schüler nicht an diesem Ausflug teilnehmen durften. Vielleicht beim nächsten Mal!!??