Das Basketballturnier der siebten und achten Klassen am Donnerstag der Sportwoche hatte viele spannende und schöne Spiele zu bieten. So gab es neben knappen Ergebnissen mit Gleichstand oder nur einem Korb Unterschied auch deutliche Spiele, die mit vierzehn und neunzehn Punkten Differenz zu Ende gegangen sind. Im siebten Jahrgang belegten die 7c1 und 7b1 die ersten Plätze der Jahrgangsgruppe; die 8b1 und 8c2 im achten. In den hart umkämpften Halbfinals setzen sich schließlich die 8b1 und die 7b1 für das Finale durch – die 8b1 dabei sogar erst in der Verlängerung. Im Finale sah es lange nach einer klaren Angelegenheit aus, bis die 7b1 noch einmal für Spannung sorgte. Die 8b1 konnte sich am Ende jedoch durchsetzten und gewann das Basketballturnier.

Insgesamt war das gesamte Turnier von viel Spaß, aber auch Ehrgeiz geprägt, wobei der reibungslose Ablauf vor allem durch die vielen freiwilligen Helfer aus dem 9. und 10 Jahrgang ermöglicht wurde.

Das diesjährige Fußballturnier der 9. und 10. Klassen sowie einer Lehrermannschaft fand ausnahmsweise am Dienstag nach der eigentlichen Sportwoche statt. Das tat dem Spielspaß allerdings keinen Abbruch. Von Beginn an wurde mit viel Leidenschaft und Spielfreude in den Gruppen um die Punkte gekämpft. In der Gruppe A spielten die 9. Klassen. Hier setzten sich als Erst- und Zweitplatzierte die 9a und die 9d erfolgreich durch und zogen ins Halbfinale ein. In der Gruppe B spielten die 10. Klassen und das Team der Lehrer. Durchsetzten konnte sich hier das Team der 10e und die Lehrermannschaft.

In der Halbfinalpartie des Lehrerteams gegen die 9a konnten die Schüler bis in die Schlusssekunden einen knappen 1:0 Vorsprung behaupten, bis Herr Zilke eine Ecke zum Ausgleich verwandelte. Im folgenden Siebenmeterschießen zeigten die Schützen der 9a dann die besseren Nerven und erreichten das Finale. Im zweiten Halbfinale traf die 10e auf die 9d. Es entwickelte sich eine von Taktik geprägte Partie, die von beiden Mannschaften vollen Einsatz verlangte. Am Ende setzte sich die 10e durch und komplettierte das Finale. Die letzte Partie des Tages bot dem Zuschauer eine spannende Begegnung, die bis in die letzten Sekunden nicht entschieden war. Lange führte die 10e, musste aber aufgrund eines nur knappen Vorsprungs bis zum Abpfiff warten, bis sie sich über den Turniersieg freuen konnten.

Der langjährige Organisator Herr Lüssenhop hatte erneut ein gut organisiertes Turnier auf die Beine gestellt, unterstützt durch zahlreiche Helfer sowie leckeres Catering.

P1100960
« 1 of 9 »
P1110202
« 1 of 17 »