Einladung zum Elternsprechtag

Liebe Eltern!

Zu unserem 1. Elternsprechtag in diesem Schuljahr

am Donnerstag, 29. November 2018, von 16.00 – 18.30 Uhr,

lade ich Sie herzlich ein.

Tragen Sie bitte auf dem “Laufzettel” ein, welche Lehrerinnen und Lehrer Sie gerne sprechen möchten und beauftragen Sie Ihr Kind, diesen “Laufzettel” den Lehrkräften vorzulegen.

Bitte achten Sie auch darauf, welche Lehrkräfte ein Gespräch mit Ihnen führen möchten.

Sie haben an diesem 1. Elternsprechtag des Schuljahres die

Gelegenheit, mit einem Vertreter der Berufsbildenden Schulen Walsrode

zu sprechen.

Im Forum des Neubaus (Idinger Heide) und in der Pausenhalle des Altbaus (Michelsenstraße) werden Kaffeestuben geöffnet sein, um Wartezeiten zu überbrücken.

Auf Ihren Besuch freuen wir uns.

Mit freundlichen Grüßen

A. Dzionsko


Schüleraustausch nach Miastko vom 16.09. – 22.09.2018

Am 16.09. um 8.13 starteten wir nach Miastko, über Berlin und Stettin. Unsere Reisegruppe (bestehend aus 13 Schülerinnen und Schülern nebst 5 Betreuungspersonen) war schon sehr aufgeregt. Wie würde es mit der Sprache klappen? Mit unseren wenigen polnischen Vokabeln, deren Aussprache uns so schwer fiel! Um 19.00 wurden wir dann am Bahnhof von „Klein-Stettin“ von der polnischen Kollegin mit Bus in Empfang genommen, nach einer halbstündigen Fahrt erreichten wir Miastko.

Dort hieß es dann: dzień dobry! (Guten Tag!)

Wir wurden herzlich von den polnischen Schülern und Schülerinnen, den dortigen LehrerInnen und dem Schulleiter empfangen, mit einem Begrüßungslied und vielen Lichtern. In der Mensa aßen wir Abendbrot. Nach einer Begrüßung in der schuleigenen Aula wurden unsere SchülerInnen auf ihre Familien verteilt. Die Spannung stieg – wie würde es wohl werden? Wir waren alle schon sehr neugierig, in Angesicht des großen Abenteuers in einer völlig fremden Familie.

Am nächsten Tag zeigte sich dann schon, dass alle gut angenommen und aufgenommen worden waren!

In den nächsten Tagen wurden wir durch die Schule geführt, wir nahmen am Unterricht und an Sportwettkämpfen teil und lernten uns alle ein wenig kennen.

Die Schule ist sehr modern eingerichtet, wir waren alle beeindruckt. In der Mensa gab es leckeres Mittagessen. Außerdem wurde ein gemeinsamer Tanz eingeübt, das war sehr lustig!

Bereits am nächsten Tag stand der Ausflug nach Ustka (Stolpmünde) auf dem Programm. Nach der Busfahrt wanderten wir durch eine herrliche Dünenlandschaft zu dem wundervollen weitläufigen Strand. In Ustka gab es dann ein wenig Freizeit und wir stärkten uns bei Eis, Waffeln etc. Am vereinbarten Treffpunkt angekommen erblickten wir ein tolles Piratenschiff, welches aus dem „Fluch der Karibik“ entsprungen zu sein schien! Mit genau diesem Schiff durften wir dann für eine Stunde aufs Meer hinaus, ein echtes Erlebnis. Anschließend besuchten wir noch die Blücherbunker und erhielten über Audioguides die nötigen Informationen. Auf der Rückfahrt machten wir noch einen Stopp in einem großen Einkaufszentrum mit vielen bekannten Geschäften und Marken. Erschöpft und mit vielen neuen Eindrücken kamen wir wieder in Miastko an und kehrten in unsere Gastfamilien zurück.

Am Mittwoch erfolgte dann die offizielle Begrüßung durch den Bürgermeister im Rathaus und in der Touristeninformation. Bei einem Quiz gab es liebevoll ausgewählte Preise. Nach dem Essen in der Mensa und einer Mittagspause trafen sich alle auf einer Wiese mit Feuerstelle. Wir spielten Volleyball und kämpften beim Tauziehen. Der Tag endete mit über dem Feuer gegrillten Würstchen, Gitarrenmusik am Lagerfeuer und bester Laune.

Am Donnerstag startete dann der nächste Ausflug. Wir besichtigten Danzig, fuhren mit dem Riesenrad und spazierten in Zoppot auf der längsten Mole Europas. Anschließend blieb noch Zeit für einen Stadtbummel in Danzig, einer wirklich wundervollen Stadt! Wie die Reiseführerin so schön sagte, alles, um eine wenig Appetit auf mehr zu machen …

An unserem letzten Tag gestalteten die SchülerInnen Plakate zum Thema: „Mein neuer Freund, meine neue Freundin“. Nach einer Mittagspause stellte jede/r sein Plakat vor.

Bei der abschließenden Disko befanden sich dann nahezu alle SchülerIinnen auf der Tanzfläche und genossen den letzten Abend.

Um 4.45 am Samstagmorgen fielen sich dann Schülerinnen und Schüler, sowie die Lehrerinnen und Lehrer in die Arme, um sich zu verabschieden. Dabei kullerte die ein oder andere Träne! Alle TeilnehmerInnen hatten neue Kontakte geknüpft, viele neue Dinge kennengelernt und jede Menge Spaß gehabt.

Ein großes Dankeschön geht an die polnischen Kolleginnen und Kollegen für die großartige Organisation dieser Woche. Ihre Aufmerksamkeit und das Engagement waren einzigartig! Gerade auch im Hinblick auf unsere Krankheitsfälle, von denen wir leider nicht verschont wurden, war die Hilfsbereitschaft unserer Gastgeber und Gastgeberinnen supergroß! Danke auch an die Gastfamilien und die polnischen Schülerinnen und sowie die tolle Reisegruppe! Es war schön zu beobachten, was aus dem Abenteuer „Schüleraustausch“ geworden war. Die Sache mit der Verständigung hat super geklappt, oft auch auf Englisch, das ja nun (zum Glück ;-)) unser aller Zweitsprache ist!

Mehr denn je, wurde uns immer wieder bewusst, ist dieser Schüleraustausch von großer – auch politischer – Bedeutung!

dziękuję bardzo !!! (Vielen Dank!)

Und noch ein schriftlicher Eindruck von Alishia Eifler und Jennifer Jaeger:

In Polen lernten wir vieles:
wir lernten, keine Vorurteile zu haben, jeden so zu akzeptieren, wie er ist und jeden Tag wie den letzten zu leben, denn es könnte jeder Tag der letzte sein.
Dieser Polen-Austausch war gut für uns. Wir lernten vieles und auch das Leben in einem anderen Land kennen – lediglich die Sprache war anders. Doch wenn man weiß, wer seine Familie ist, wer einem wichtig ist, ist das Heimat genug, denn wenn man sich wohl fühlt und Freunde hat, die für einen da sind – auch in schweren Zeiten – ist das wie eine Familie.
Diese Gruppe ist einmalig gewesen, man hat gemeinsam gesungen, sich gegenseitig geholfen und man konnte sich gut verständigen auch wenn es eine andere Sprache war.
Außerdem haben wir gemerkt, was auch fremde Menschen für einen tun können und wollen.
Danke für diese tolle Zeit und danke, dass wir euch kennenlernen konnten. Wir werden euch vermissen und wir freuen uns auf nächstes Jahr, wenn ihr bei uns seid.

« 1 of 6 »

 


Lauf-Team der Lieth-Schule erneut bei Ämtermarathon am Start

Wie auch schon im vergangenen Jahr verschob ein sechsköpfiges Team der Lieth-Schule, bestehend aus Frau Bauer, Frau Pfeffer, Frau Carstens, Herrn Reitmeier, Herrn Neumann und Herrn Hildebrand, sowie eine kleiner aber lautstarker Unterstützertrupp (vielen Dank an Frau Kober, Frau Lohmann und Herrn Yankey) die Ferien für ein paar Stundne nach hinten, um am 11. Ämtermarathon in Soltau teilzunehmen.

Insgesamt hatten sich 150 Läuferinnen und Läufer von verschiedenen Behörden, Ämtern und Einrichtungen aus dem Heidekreis gemeldet, gewillt im Böhme-Wald zwei Runden à 3,5 Km mit vielen Anstiegen, Baumwurzeln, engen und unebenen Pfaden zu bewältigen.
Nach intensivem Warmmachen standen pünktlich zum Startschuss auch alle Lauferinnen und Läufer der Lieth-Schule bereit – bestens gelaunt, bis in die Haarspitzen motiviert, alles für das Team zu geben und über sich hinauszuwachsen. Und das gelang!
So zeigten sich nach dem Zieleinlauf alle Teilnehmer zufrieden mit ihren Leistungen. Herr Hildebrand konnte den ersten Platz aus dem letzten Jahr erfolgreich verteidigen (24:29 Min.). Als Zweite des Teams folgte Frau Pfeffer (36:34 Min.) vor Herrn Neumann (38:51 Min.), Herrn Reitmeier (41:14 Min.), Frau Carstens (43:05 Min) und Frau Bauer (48:17 Min).
Insgesamt benötigte das Team also 3:52:30 Std. für den Ämtermarathon, verbesserte seine Zeit aus dem letzten Jahr um 1:47 Min. und belegte Platz 12.
Diesen Erfolg feierte man bei einem abschließenden Essen, bevor sich auch das Lauf-Team und sein Unterstützertrupp in die Ferien aufmachte.

« 2 of 4 »

Mitgliederversammlung 2018/2019 des Vereins der Eltern und Freunde der Oberschule Bad Fallingbostel e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir, der Verein der Eltern und Freunde der Oberschule Bad Fallingbostel e. V., Sie, gemäß § 12 unserer Satzung, herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018/2019 unseres Vereins ein.

Die Mitgliederversammlung findet statt am Donnerstag, den 25. Oktober 2018, 19:00 Uhr,
in Raum 9 unserer Oberschule Bad Fallingbostel (Altbau)

Es wird folgende Tagesordnung vorgeschlagen:

Top 1: Eröffnung und Begrüßung
Top 2: Feststellung der form- und fristgemäßen Einladung, sowie Feststellung der Beschlussfähigkeit
Top 3: Genehmigung des letzten Protokolls
Top 4: Entlastung des Vorstandes
Top 5: Bericht des Vorstandes
Top 6: Bericht der Kassenwartin
Top 7: Bericht der Schulleitung
Top 8: Vorstandswahlen
Top 9: Beschlussfassung über eingereichte Anträge
Top 10: Verschiedenes

Ergänzende Anträge oder Anregungen bitten wir fristgerecht per Mail unter eltern.freunde@obs-lieth-schule.de einzureichen.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen!

Mit herzlichen Grüßen
Der Vorstand
1.Vorsitzende Susanne van Bommel
2.Vorsitzende Tanja Röttjer
Kassenwartin Daniela Avancini
Schriftführerin Heike Gevers


Termine des Schuljahres 2018/2019

Die Terminübersicht für das aktuelle Schuljahr finden Sie nun im Menü unter Termine als PDF-Datei zum Download.


30 Jahre Städtepartnerschaft

 

KOMITEE STÄDTEPARTNERSCHAFTEN BAD FALLINGBOSTEL

 

 

 

30 Jahre Städtepartnerschaft
Périers – Bad Fallingbostel

30.05.2019 – 02.06.2019

21 Jahre nach Gründung der Schulpartnerschaft des Colléges in Périers mit der damaligen Realschule Fallingbostel kam es zur offiziellen Städtepartnerschaft zwischen dem in der Normandie gelegenen Périers und Fallingbostel. Nachdem wir nun im Jahr 2018 das 50-jährige Jubiläum der Schulpartnerschaft in Périers gefeiert haben, wird das 30-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft 2019 in Bad Fallingbostel gefeiert.

Vom 30.05.2019 bis zum 02.06.2019 empfangen die Stadt Bad Fallingbostel und das KOMITEE Städtepartnerschaften Gäste aus Périers und der polnischen Partnerstadt Miastko.

Für dieses Ereignis sind die Planungen durch das KOMITEE angelaufen. Es wird ein buntes Programm mit den Gästen und ihren Gastgebern vorbereitet.

Alle Bürger der Stadt Bad Fallingbostel sind herzlich dazu eingeladen an diesem Programm teilzunehmen. Sei es als Gast, Gastgeber oder helfende Hand. Wir, das KOMITEE, benötigen natürlich reichlich Unterstützung bei dieser Begegnung. Die Unterbringung der Gäste soll möglichst in Familien erfolgen,

es werden Gastgeber gesucht.

Die Programmpunkte werden von uns organisiert und soweit möglich gemeinschaftlicher durchgeführt,

es werden Helfer gesucht.

Wem es nicht möglich ist aus zeitlichen oder anderen Gründen weder Gastgeber noch Helfer zu sein,

darf gerne als Gast kommen.

 

Jeder kann mitmachen und ist herzlich willkommen. Bei Interesse einfach diesen Flyer herunterladen oder dem nebenstehenden QR Code folgen und Kontakt mit dem Komitee aufnehmen.


Informationen zu den Z-Kursen in Jahrgang 8

Der Z-Kurs GSW bei Frau Jacob wird ab sofort immmer dienstags in der 7./8. Stunde stattfinden.

Der Naturwissenschafts-Kurs von Herrn Polster beginnt am 13.09., ebenfalls in der 7./.8 Stunde, und wird alle zwei Wochen stattfinden. Hier können fachspezifische Leistungen erbracht werden.


Nachruf

Eric Périer
* 31. Mai 1958  15. August 2018

Am 15. August 2018 kam Eric Périer bei einem tragischen Unglücksfall ums Leben.

Zahlreiche Jahre begleitete Eric die Schülerbegegnungen zwischen dem Collège le Fairage und der Oberschule Bad Fallingbostel. Mit seiner ruhigen Art und seiner großen Erfahrung trug er sehr zum Gelingen des Austausches bei.

Wir trauern um einen engagierten Lehrer, für den das freundschaftliche Miteinander der Völker eine Herzensangelegenheit war. Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Sylvie und seinen Kindern Léonie und Félicien.


Spendenübergabe an Viva Con Agua e. V.

Bereits zum zweiten Mal unterstützte die Lieth-Schule Viva Con Agua mit einem Spendenlauf. In diesem Jahr drehte der ehemalige 6. Jahrgang am 04.05. fleißig Runden auf dem Sportplatz und sammelte mit Hilfe vieler großzügiger Spender Geld, um Menschen in der dritten Welt Zugang zu sauberem Trinkwasser sowie sauberen Sanitäranlagen zu ermöglichen (zum Nachlesen hier klicken).

Am vergangenen Montag kam es nun zur feierlichen Spendenübergabe. Die Schülerinnen und Schüler könnten hierbei einen Schheck in Höhe von 527,50€ an die Viva Con Agua Crew übergeben, die sich noch einmal für den gezeigten Einsatz bedankte und stellvertretend an alle Klassensprecher und Klassensprecherinnen Dankesurkunden überreichte.


!!Neue Busfahrpläne!!

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, Liebe Eltern,

bitte beachtet/beachten Sie die geänderten Busfahrpläne!

Neue Fahrpläne (Buslinie 511)

Neue Fahrpläne (Buslinie 450)

Zusätzlich noch eine Übersicht der geänderten Busankünfte und Busabfahrten für die Haltestelle “Idinger Heide”

Busankünfte/-abfahrten, Idinger Heide