Mit Beginn des neuen Schuljahres taucht auf dem Stundenplan der Jahrgänge 5 bis 8 das ominöse Fach „Lernbüro“ auf. Dafür fehlen die aus den Vorjahren bekannten Englisch- und Deutschkurse. Diese wurden in Lernbürostunden umgewandelt.

 

Und so funktioniert das Lernbüro:

    1. Alle Schüler erhalten am Anfang eine gehörige Portion Methodentraining. Dazu gehört es, die Mappen und das Hausaufgabenheft einzurichten. Daneben gibt es altersentsprechend weitere Themen, wie z. B. „Wie sieht ein guter Arbeitsplatz aus?“ oder „Wie funktioniert das Nachschlagen?“.
    2. Alle Schüler führen für jedes Fach ein Logbuch. Dieses Logbuch wird gestaltet und so zur persönlichen Lerndokumentation der Schüler. Es beinhaltet die Regeln für die Arbeit im Lernbüro, Lernübersichten und Lernrückmeldungen zu jedem Thema. Auch bearbeitete Aufgaben und geschriebene Leistungsfeststellungen werden hier abgeheftet. In regelmäßigen Abständen kommen auch die Bögen aus den Feedbackgesprächen zwischen Schüler und Lehrer dazu. Die Logbücher werden nur im Lernbüro benutzt und verbleiben daher in der Schule.
    3. Im Anschluss an den Methodenblock wird im Lernbüro auf verschiedenen Niveaus differenziert in Englisch und Deutsch gearbeitet. Die Aufgaben trainieren methodisch das selbstständige Arbeiten, die Selbstkontrolle und die Selbstreflektion. Inhaltlich sind sie auf die jeweiligen Jahrgänge und Fächer abgestimmt.
    4. In regelmäßigen Abständen finden Feedbackgespräche zwischen dem Schüler und der Lehrkraft statt. Hier wird Bilanz gezogen und gemeinsam werden Ziele für die Weiterarbeit festgelegt

Das Lernbüro stellt den Vorteil dar, dass die Gruppenzusammensetzungen fachunabhängig bestehen bleiben und dass die Themen für jeden Jahrgang abgeglichen und vorbereitet sind. Dies garantiert im Falle eines Vertretungsunterrichts, dass die Schüler unabhängig von der Lehrkraft weiterarbeiten können.
In regelmäßigen Abständen trifft sich die Arbeitsgruppe „Lernbüro“ zur Evaluation und Weiterarbeit, um die Lernbürozeit methodisch und inhaltlich zu optimieren.

Die AG Lernbüro