Nachdem das Sportfest im vergangenen Schuljahr auf die Zeit nach den Sommerferien verschoben werden musste, war es nun endlich soweit. Bei bestem Wetter zum Laufen, Springen und Werfen trafen sich am Mittwoch (21.08.) alle Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte zu Beginn der ersten Stunde im Forum, um den sportlichsten Tag des Schuljahres einzuläuten.

Nach einer kurzen Begrüßung und Einführung machten sich schließlich alle Beteiligten auf den Weg zum Sportplatz. An den verschiedenen Stationen wurde versucht, den inneren Schweinehund zu überwinden und das Beste aus sich herauszuholen, um in allen vier Bereichen des Sportabzeichens einen gute Weite oder Zeit zu erzielen. Kleinere Gruppen von Schülerinnen und Schülern halfen sich dabei gegenseitig und liefen zusammen oder feuerten sich an. So schafften es die meisten, die 800m zu überstehen, einen weiten Satz in die Sprunggruppe zu machen, 50 oder 100m zu sprinten oder den Schlagball möglichst weit in Richtung Mittellinie zu werfen. Dazu gab es noch die Möglichkeit 10km Rad zu fahren oder sein Können am Sprungseil zu testen.

Um kurz vor 12 Uhr, nachdem viele Bestzeiten und Bestweiten erzielt worden waren, begannen die traditionellen Sprintstaffeln. In jedem Jahrgang war die schnellste Klasse gesucht. Je drei Mädchen und drei Jungen mussten zwischen den Torräumen des Fußballplatzes hin und her sprinten. Angefeuert wurden sie dabei von ihren restlichen Klassenkameraden, die am Rand das ganze aufmerksam verfolgten.

Als das letzte Staffelrennen beendet war, bedankten sich die Sportlehrer bei allen Helferinnen und Helfern und natürlich bei allen Schülerinnen und Schülern für ihr Mitmachen und verabschiedeten alle in den Nachmittag.