Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,
im letzten Text (siehe unten) haben wir Ihnen alle Informationen zum baldigen “Neustart” der Schulen mitgeteilt.
Parallel dazu haben wir eine umfangreiche Auflistung der Rahmenbedingungen zum Distanzlernen erhalten. Hier wurden Rechte und Pflichten klar definiert. Diese haben wir für alle Beteiligten zusammengefasst und strukturiert:
Grundsätze:
– Unterricht im Distanzlernen bedeutet auch, dass Schüler*innen sich selbstständig mit Lerninhalten beschäftigen und diese üben
– Lehrkräfte sind Lernbegleiter und – unterstützer
– die Stundentafeln (besonders in den Jahrgängen 5-8) können flexibel angepasst werden um Wissenslücken zu schließen. Die Anpassung legt die Schulleitung fest. Eine Zustimmung der zuständigen Gremien kann nachträglich eingeholt werden.
– Unterricht kann epochal deutlich freier gestaltet werden. Auch eine unterjährige Einteilung der Fächer ist möglich.
– Distanzlernen bedeutet Schulpflicht. Gestellte Aufgaben müssen erbracht werden. Dabei ist der angegebene (angemessene) Zeitrahmen der Lehrkräfte einzuhalten. Nicht erbrachte Aufgaben sind entsprechend zu bewerten.
– Die Schule bietet Möglichkeiten, dass alle Schüler*innen am Distanzlernen teilnehmen können. Dies geschieht auch mit Kooperationspartnern. Wir bieten die Möglichkeit bei fehlender IT – Leih-Tablets zu bekommen und im JUZ Bad Fallingbostel können Dokumente gedruckt und verschickt werden!
– Schulen sind im Szenario B und C mindestens in der Zeit von 08.00 – 13.00 Uhr erreichbar.
Struktur:
– Jede Lerneinheit/Lernphase wird durch ein digitales Treffen (z. B. Videokonferenz) eingeleitet. Treffen können auch täglich als gemeinsamer Einstieg eingefordert werden.
Videokonferenzen dienen nicht nur der Wissensvermittlung. Auch das persönliche Befinden soll besprochen werden (Primär die Aufgabe der Klassenlehrer*in, dazu können auch Verfügungsstunden digital angesetzt werden).
– Im Distanzlernen sollen sich Phasen des selbstständigen Lernens mit Phasen des kollaborativen Lernens abwechseln.
– Theorielastige Fächer die 1 bis 2 Stunden Unterricht je Woche umfassen bieten mindestens alle 2 Wochen eine Videokonferenz an. Fächer mit 3 oder mehr Unterrichtsstunden bieten jede Woche mindestens eine Videokonferenz an. Diese sind für alle Beteiligten verpflichtend!
– Fachpraktische Unterrichtsfächer (z. B. Sport, gestaltendes Werken, Hauswirtschaft usw.) können Angebote (Kochrezepte o. ä.) anbieten.
– Lehrer*innen geben den Schüler*innen zeitnah, konkret und beschreibend ein kurzes Feedback. Dieses soll konstruktiv, wertschätzend und mit Blick auf gelungenen Verbesserungen formuliert sein.
– Aufgaben im Distanzlernen sollen von Lehrer*innen abwechslungsreich und unter Einbezug unterschiedlicher Methoden gestellt werden.
Bewertungen:
Stichtagsbezogen erstellen alle Lehrer*innen eine Note zum 17.05.21. Natürlich wirken sich danach erbrachte Leistungen noch auf die Note aus.
– Schüler*innen können in Fächern mit unbefriedigenden Noten eine freiwillige Zusatzleistung beantragen mit dem Ziel ihre Gesamtnote zu verbessern. Eine mögliche Verbesserung richtet sich nach der Qualität der erbrachten Leistungen.
– Alle Aufgaben die im Distanzlernen gefordert werden sind KEINE Hausaufgaben. Daher müssen die Leistungen in die mündliche und/oder fachspezifische Bewertung für das jeweilige Unterrichtsfach eingebracht werden.
– In allen Fächern ist im zweiten Halbjahr 20/21 nur eine verpflichtende Klassenarbeit zu schreiben. Mehr können von der Fachlehrkraft allerdings festgelegt werden. Werden Klassenarbeiten von der sonst üblichen Anzahl reduziert werdet stattdessen fachspezifische Leistungen eingefordert.
– Ersatzleistungen im fachspezifischen Bereich sollen ca. 30 % der Gesamtnote ausmachen. Den genauen Anteil legt die jeweilige Fachkonferenz fest.
– Klassenarbeiten können im Szenario B in geteilten Lerngruppen geschrieben werden. Die Klassenarbeiten sollen ein möglichst ähnliches Anforderungsniveau haben.
Wir freuen uns sehr, dass es jetzt klare, quantitativ festgelegte auf Schüler*innen und Kolleg*innen zugeschnittene Regeln formuliert wurden.
Bitte bleiben Sie gesund!