Erstes Feedback: Tests & Testausgabe Jahrgänge 7-10

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

Feedback:

die erste Woche mit Tests ist rum. Es war eine sehr spannende und teilweise belastende Woche. Das Verteilen und Verwalten der Tests hat sehr viel Zeit und Nerven gekostet. Die Durchführung hingegen klappte größtenteils problemlos. Wir wollen uns daher bedanken, dass alle beteiligten Schüler*innen, aber auch alle Beschäftigten in Schule so toll mitgemacht haben. Andererseits wollen wir auch um Verständnis bitten, dass nicht alle Ausgaben perfekt liefen, Schüler*innen das Gefühl vermittelt wurde sie hätten aktiver nach Tests fragen müssen oder auch die spontane Herausgabe von Ersatzkits bei Fehlproduktionen.

 

Testausgabe:

Die heutige Erfahrung zeigte, dass bei der gestaffelten Ausgabe nur wenige Schüler*innen gleichzeitig kommen, daher gibt es morgen nur einen Ausgabepunkt. Für alle Schüler*innen gilt:

 

Jahrgang 7/8 kommt in der 2./3. Stunde in das Foyer Altbau

Jahrgang 9/10 kommt in der 4./5. Stunde in das Foyer Altbau

 

Alle Schüler*innen kriegen 2 (!!) Tests mit um sich Montag und Mittwoch morgens zu testen.

 

Bitte bleiben Sie gesund!

 


Häufige Fragen: Tests/Unterricht

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

einige Fragen wurden heute mehrfach gestellt, daher für Alle die Antworten:

– Masken
Trotz Tests bleibt die Maskenpflicht im und außerhalb des Unterrichts bestehen. Für Schule gilt weiterhin nur eine Alltagsmaske, in Bus und Bahn ist aber FPP2/medizinische Pflicht!

– Zettel (Testbogen)
Neben dem Test (dieser kleine Plastikkasten) müssen die Schüler*innen den mit den Tests ausgeteilten Dokumentationsbogen (Testbogen) am Testtag mitbringen. Auf diesem vermerken die Eltern das Testdatum, das Testergebnis und bestätigen diese je mit einer Unterschrift. Dies ist insofern wichtig, da je nach Testfabrikat das Ergebnis nicht lange sichtbar bleibt. Unsere jetzigen Tests zeigen aber weit länger als 8 Stunden die Ergebnisse ohne optische Veränderungen an.

– Testzeitpunkt
Grundsätzlich wird morgens vor der Schule getestet. Sollten Eltern auf Grund ihrer Berufstätigkeit morgens schon außer Haus sein kann der Test auch am Vorabend durchgeführt werden. Trotzdem wird der Test auch nächsten morgen mitgebracht (o. g. Testbogen/Zettel ist daher sehr wichtig!)

– Beschulung
Schüler*innen die nicht ihren Test UND den Testbogen mitbringen können nicht beschult werden und müssen nach Hause geschickt werden!

– Ungültige Testergebnisse
Schüler*innen deren Tests ungültige Ergebnisse erbracht haben bringen diese vor ihrer ersten Stunde mit zum Sekretariat NB und erhalten einen neuen Test. Diesen führen sie im Krankenzimmer alleine durch. Ist das Ergebnis negativ dürfen sie am Unterricht teilnehmen.

– Notbetreuung
Schüler*innen die auf Grund der Notbetreuung in beiden Wochen am Unterricht teilnehmen werden auch in beiden Wochen getestet.

– Klassenarbeiten
die Sonderregelung, dass in der Mensa in voller Klassenstärke geschrieben werden durfte ist mit der Testpflicht hinfällig. Daher müssen alle Klassenarbeiten in A-/B-Gruppen separat geschrieben werden. Wir weisen nochmals darauf hin, dass nur noch eine Arbeit in diesem Halbjahr Pflicht ist und gerade in Nebenfächern Ersatzleistungen festgelegt werden können (durch die Fachkolleg*innen).

– Testausgabe
Die Schüler*innen die am Ende der Woche ihre Tests für nächste Woche rausholen und die aktuellen Schüler*innen im Präsenzunterricht erhalten jeweils 2 Tests damit sie diese gleich für die nächste aktive Woche haben. Das werden wir in den nächsten Wochen immer so machen!

 

Sollten Sie noch Fragen haben wenden Sie sich bitte an uns.

Bitte bleiben Sie gesund!


Absage Praktikum Jahrgang 8

Sehr geehrte Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

nach Rücksprache mit Herrn Kochan-Rönisch (unserem schulfachlichen Dezernenten) hat sich dieser wegen den Praktika im Ministerium schlau gemacht. Im zuständigen Ministerium liegt der aktuelle Beschluss vor. Dieser sieht vor, dass alle Praktika für das gesamte Schuljahr abgesagt werden müssen. Die hohen Inzidenzwerte lassen aus Sicht des Ministeriums keine Praktikumsdurchführung mit zumutbarem gesundheitlichem Risiko zu.
Wir bedauern diese Entscheidung sehr für die Schüler*innen, die sich mit viel Aufwand um einen geeigneten Praktikumsplatz bemüht haben. Natürlich werden wir diese Bemühungen als Bonus bei der Benotung berücksichtigen. Gleichzeitig haben wir allerdings auch feststellen müssen, dass rund 50% der Schüler*innen trotz Bemühungen bis heute noch keinen Platz gefunden haben, dies wird ihnen natürlich bei der Benotung nicht zum Nachteil gereichen. Daher wird in den nächsten zwei Wochen für den Jahrgang 8 normaler Unterricht nach Plan im Wechseltakt durchgeführt.

Bitte informieren Sie die Praktikumsbetriebe über diese Entscheidung des Kultusministeriums.

Bitte bleiben Sie gesund!


Unterricht nach den Osterferien – Testpflicht für den Präsenzunterricht

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

der Kultusminister hat eine weitreichende Änderung hinsichtlich der Tests beschlossen. Im Sinne größtmöglicher Sicherheit für alle Beteiligten werden die regelmäßigen Testungen verpflichtend für Schülerinnen und Schüler sowie für alle in Schule Beschäftigten sein. Die Tests werden allerdings zu Hause durchgeführt. Eine entsprechende Vorgabe wird in die Landesverordnung aufgenommen, immer unter dem Vorbehalt, dass ausreichend Testkits durch das Logistikzentrum Niedersachsen geliefert werden können.

Verpflichtende Tests zu Hause sind aus rechtlichen Gründen verknüpft mit der Aufhebung der Präsenzpflicht in allen Schuljahrgängen. Sie haben damit die Möglichkeit, Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, wenn Sie keine Testung vornehmen wollen. Ihr Kind erhält dann Materialien zur Bearbeitung von der Schule, eine weitergehende Betreuung ist nicht möglich, da dafür nötige Kapazitäten nicht zur Verfügung stehen.

2021-03-31_-_Formular_Befreiung_von_der_Pr_senzpflicht (Formular: Befreiung vom Präsenzunterricht)

Testpflicht_Elterninfo (Information zur Testpflicht)

Testpflicht_Elterninfo_einfach (Information zur Testpflicht in einfacher Sprache)

Alle Schüler*innen der A-Gruppen (die diese Woche auch zum Unterricht kommen) holen am Montag (12.04.2021) ihre Testkits in der Schule ab. An dem Montag ist ansonsten kein Unterricht und keine Notbetreuung. Die Abholung erfolgt gestaffelt:

2. Stunde = Alle Fahrschüler*innen (egal welcher Jahrgang)

3. Stunde = Alle Nichtfahrschüler*innen der Jahrgänge 5-7

4. Stunde = Alle Nichtfahrschüler*innen der Jahrgänge 8-10

Es stehen zwei Abholorte zur Auswahl. Einerseits können die Schüler*innen an der Außentür des SLZ ein Testkit abholen oder alternativ im Foyer des Altbaus. Jedes abgeholte Testkit wird in einer Klassenliste vermerkt.

Die Schüler*innen der B-Gruppen können an den selben Abholorten ihre Kits zu folgenden Zeiten für die übernächste Woche rausholen:

Donnerstag 15.04. 2. und 3. Stunde = Alle Schüler*innen der Jahrgänge 5 und 6

Freitag 16.04. 2. und 3. Stunde = Alle Schüler*innen der Jahrgänge 7 und 8

Freitag 16.04. 4. und 5. Stunde = Alle Schüler*innen der Jahrgänge 9 und 10

Wenn der Unterricht im Wechselmodell mit Tests läuft, wird es jede Woche montags und mittwochs Tests geben. Die Tests für den Mittwoch werden dann jeweils am Dienstag ausgeteilt und die Tests für den Montag in der übernächsten Woche erhalten die Schüler*innen am Freitag ihrer Präsenzwoche.

In der jeweils ersten Stunde müssen alle anwesenden Schüler*innen ihre negativen Testkits vorzeigen. Schüler*innen ohne negatives Testergebnis können nicht am Unterricht teilnehmen und müssen wieder nach Hause geschickt werden.

Bitte bleiben Sie gesund!

2021-04-01_Brief_an_Eltern (Brief an Eltern und Erziehungsberechtigte)

2021-04-01_Brief_an_Eltern_einfach (Brief an Eltern und Erziehungsberechtigte in einfacher Sprache)

2021-04-01_Brief_an_SuS_SekI (Brief an Schüler*innen)


IServ nicht erreichbar

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

im Moment ist IServ nicht erreichbar. Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Lösung des Problems. Sollte bis morgen keine Erreichbarkeit hergestellt sein, werden wir alle Informationen zum Thema “Unterricht nach Osterferien” hier posten.

 

Update: Die Reparatur von IServ wird voraussichtlich länger dauern! Informationen folgen also zeitnah über die Homepage.

Update2: IServ ist über eine Notfalllösung erstmal erreichbar, sollte diese nicht längerfristig funktionieren, bitte immer parallel auf die Homepage gucken.

 

 


Wichtige Informationen

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

es liegen turbulente Wochen hinter uns und alle haben sich die Ferien verdient. Trotzdem wollen wir den Blick auf den Unterricht nach den Ferien richten. Es wird im Szenario B weitergehen, solange der Inzidenzwert unter 100 bleibt (s. dazu beigefügte Briefe von Herrn Tonne).

2021-03-24_Brief_an_Eltern (Brief an die Eltern und Erziehungsberechtigten)

2021-03-24_Brief_an_Eltern_einfach (Brief an die Eltern und Erziehungsberechtigten in einfacher Sprache)

2021-03-24_Brief_an_SuS_SekI (Brief an die Schüler*innen)

 

Unterricht nach den Ferien:

Dabei werden jetzt alle Jahrgänge im wöchentlichen Wechselmodell beschult werden. In der ersten Woche nach den Ferien kommen alle Klassenteile A und in der zweiten Woche dann alle Klassenteile B. Danach wechseln wir wöchentlich. In den Ferien werden optimierte Einteilungen durch die Klassenlehrer*innen über IServ versandt. Dies ist nötig, damit auch in den WPKs gleichmäßige Gruppen (<15 Schüler*innen) in allen Wochen gegeben sind.

 

Maskenpflicht auf dem Schulgelände:

Wir weisen nochmals besonders darauf hin, dass in den Pausen auf dem gesamten Schulgelände die Maskenpflicht und das Abstandsgebot von mindestens 1,5 Metern gilt. Um ein Frühstück einzunehmen, darf die Maske vom Mund entfernt werden, dann muss der Abstand zu den übrigen Schüler*innen natürlich auch eingehalten werden!

 

Organisation:

Herr Kultusminister Tonne hat in den letzten Tagen einige Änderungen zum Thema Versetzung, Übergehen, Zusatzprüfungen und curriculare Priorisierung herausgegeben:

Versetzung/Übergang:

Abweichend von den bisherigen Regelungen können Schüler*innen freiwillig oder auf Grund von pandemiebedingten schlechten Noten ein Schuljahr wiederholen, auch wenn sie dieses Schuljahr schon mal wiederholt haben bzw. können in zwei aufeinander folgende Schuljahre wiederholen. Dies hat keine negativen Auswirkungen auf die Erreichung eines Abschlusses. Die Klassenlehrer*innen werden betroffene Schüler*innen/Familien ansprechen und sinnvoll beraten.

Zusatzprüfungen:

Stichtagsbezogen werden alle Lehrkräfte für ihre Fächer Noten zum 17.05. festlegen. Natürlich werden danach die erbrachten Leistungen diese Noten noch beeinflussen. Sollten Schüler*innen mit ihren Leistungen nicht zufrieden sein, können die Eltern/Erziehungsberechtigten formlos eine Zusatzprüfung beantragen. Den Inhalt und die Form sprechen die Schüler*innen dann mit der Lehrkraft ab. Natürlich sollte ein Informationsgespräch im Vorfeld zwischen Lehrkraft und Schüler*in stattfinden, denn nicht bei jeder Notenkonstellation kann eine Notenverbesserung durch eine Zusatzprüfung erreicht werden!

Curriculare Priorisierungen:

Das Kultusministerium hat festgestellt, dass durch pandemiebedingte Ausfälle unterschiedliche Inhalte in den Fächern nicht bzw. nur unzureichend vermittelt werden konnten. Diese Defizite würden sich als fehlende Grundlagen in den Folgejahren auswirken. Um dies zu verhindern, werden die Rahmenbedingungen (Curricula) angepasst. Die überarbeiteten Versionen sollen den Schulen Ende Juni zur Verfügung gestellt werden. Die Anforderungen werden also etwas sinken, dies sollte bei den Beratungsgesprächen zwecks Wiederholung/Übergang berücksichtig werden!

 

Schnelltests:

Die Schnelltests sind endlich da. Leider kamen sie gestern so spät, dass wir heute keinen Probelauf mehr sinnvoll starten konnten. Daher werden wir gleich am Montag den 12.04. in der zweiten Unterrichtsstunde die ersten freiwilligen Tests durchführen. Alle Kinder die daran teilnehmen wollen, müssen eine Einverständniserklärung mitbringen. Diese wurde in den Klassen ausgeteilt, wurde per E-Mail zugesandt und findet sich (weiter unten) auf unserer Homepage. Die Landesregierung hofft, dass wir so sicherstellen können, dass nur gesunde Schüler*innen am Unterricht teilnehmen und so für alle eine gefahrlose Schule geboten wird!

 

Ferien:

Wir wünschen allen Familien erholsame Ferien. Genießen Sie die Osterfeiertage und bleiben Sie gesund!


Selbsttests

Update 2: Das Kultusministerium hat u. .a. das Layout der Infos angepasst. Einsehbar unter: Link

Update: Bislang haben wir noch keine Lieferung an Testkits erhalten. Einen Zeitplan für die Tests werden wir schnellstmöglich nach Lieferung über die Klassenlehrer*innen veröffentlichen!

 

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

zur Erhöhung des Infektionsschutzes in der Schule sollen in Nds. zukünftig Selbsttests für Beschäftigte und Schülerinnen und Schüler zum Einsatz kommen. Vor den Osterferien soll eine erste Selbsttestung in der Schule durchgeführt werden. Es geht zunächst darum Erfahrungen mit der Testdurchführung zu sammeln, um diese dann für die regelmäßige Selbsttestung nach den Osterferien zu nutzen.

Die für diese Testphase erforderlichen Testkits sind bestellt und befinden sich in der Anlieferung. Alle dem Land zur Verfügung stehenden Tests werden unverzüglich an die Schulen weitergeleitet. Ob es trotz fest vereinbarter Liefertermine gelingen wird, dass jede Schule an der Testwoche teilnehmen kann, kann am heutigen Tag nicht abschließend bewertet werden, da die Verweildauer der Testkits u. a. beim Zoll sehr unterschiedlich ist. Wir werden Sie über den Fortgang regelmäßig informieren. Da aufgrund der Marktlage auch alternative Liefermöglichkeiten genutzt werden, könnten ggf. für die Testphase vor den Osterferien auch andere Produkte zum Einsatz kommen als für die regelmäßige Selbsttestung nach den Osterferien.

Herr Kultusminister Tonne hat uns diese Informationen zukommen lassen. So können wir zeitnah freiwillige Tests durchführen. Wir beurteilen diese Möglichkeit als sehr positiv und sehen diese Option als Baustein möglichst sicherzugehen, dass nur gesunde Schüler*innen und Kolleg*innen hier in der Schule sind!

Alle Klassenlehrer*innen erhalten zusätzlich ausführliche Informationen und werden diese an die Klassen weiterleiten. Zusätzlich können Sie hier alle nötigen Informationen nachlesen und/oder entsprechende Formulare runterladen (diese erhalten alle Schüler*innen aber auch im Präsenzunterricht!).

B_Konzept_Corona-Selbst-_bzw_Laientests_Ref_22_24_NLGA_2021-03-16_002_ (Konzept)

C_Anlage_Information_zur_Anwendung_der_Selbsttests_2021-03-16 (Informationen zur Anwendung)

F_Anlage_Informationen_f_r_Erziehungsberechtigte_2021-03-16 (Brief an die Erziehungsberechtigten)

I_Anlage_Einverst_ndniserkl_rung_der_Erziehungsberechtigten_2021-03-16-1 (Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten)

 

Bitte bleiben Sie gesund!


Unterstützung durch die Schulpsychologie

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigten,

 

die Coronapandemie ist für alle Beteiligten herausfordernd und die aktuell schwer überschaubare Infektionslage lässt die Befürchtung offen, ob sich ein Lockdown wiederholt/verlängert. Der Schulpsychologische Dienst hat unterstützendes Material erstellt und bietet Hilfe an.

 

Bitte bleiben Sie gesund!

2021-03-12_Elternbrief_Schulpsychologie (Elternbrief)

2021-03-12_Newsletter_Motivation_im_Distanzunterricht (Brief an Schüler*innen)


Vertretungsplan

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

da ab Montag wieder (fast) flächendeckend Unterricht stattfindet, wird der Vertretungsplan wieder an den üblichen Stellen (Foren in AB/NB, Online usw.) sichtbar sein.

 

Ich bitte um rege Beachtung.


Ergänzung bzw. Öffnung Praktikum Jahrgang 8

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

viele Fragen laufen bei uns auf. Wir verstehen, dass es nicht einfach ist einen Platz zu finden. Ergänzend führen Eltern an, dass durch das Praktikum Unterrichtszeit ausfallen würde. Das stimmt insofern nur bedingt, als dass Berufliche Orientierung im Erlass für die Oberschule verpflichtend verankert ist. Zudem bewerten wir diese Erfahrung für junge Menschen als besonders wichtig um sich im Laufe des Schullebens für einen beruflichen Werdegang begründet entscheiden zu können.

Trotzdem sehen wir, dass es im Rahmen dieser (sinnvollen) Einschränkung (Jahrgang 8 nur im Bereich Land-/Forstwirtschaft und Handwerk) (zu) wenig Praktikumsplätze zu finden sind. Daher werden wir in diesem Jahrgang unter Berücksichtigung der Pandemieumstände auf diese Einschränkung verzichten. Das bedeutet, dass alle Ausbildungs- bzw. Studiumberufe gewählt werden dürfen.

Eine Verschiebung des Praktikumszeitraums ist nicht möglich, da die Termine mit allen Schulen des Landkreises abgesprochen sind und wir sonst zu einer noch drastischeren Konkurrenz führen würden.

 

Bitte bleiben Sie gesund!