Die Schule geht wieder los!

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

wie die Überschrift schon andeutet werden zeitnah alle Schüler*innen wieder in die Schule kommen dürfen.

Ab nächster Woche (08.03) gilt wieder die grundsätzliche Präsenzpflicht. Daher können Schüler*innen nicht mehr vom Unterricht durch die Eltern befreit werden.

Für die Abschlussklassen ändert sich erstmal nichts!

Für die Jahrgänge 5 – 7 beginnt der Unterricht ab dem 15.03 im Szenario B (Wechselunterricht). Die Klassen wurden ja schon im letzten Jahr in  die Klassenteile A und B eingeteilt. In der Woche vom 15.03 beginnt der Teil A und in der Woche vom 22. 03 folgt dann der Teil B.

Der Jahrgang 8 darf erst ab dem 22.03 für die letzte Woche vor den Ferien kommen. Dabei wird der Teil A Montag und Dienstag unterrichtet, der Teil B folgt dann für den Mittwoch und Donnerstag. Den Freitag werden wir für die Schüler*innen nutzen, die besonderen Förder- bzw. Aufholbedarf haben. Entsprechende Schüler*innen werden von den Klassen- und Fachlehrer*innen informiert, dass sie Freitag kommen dürfen/müssen.

Die 9a und 9b dürfen auch erst ab dem 22.03 zur Schule kommen. Da hier viele Schüler*innen auf Grund der Profilbeschulung eh am Dienstag kaum Präsenzunterricht in der Schule hätten wird der Klassenteil A Montag und Mittwoch unterrichtet. Der Teil B erfolgt dann am Donnerstag und Freitag.

Herr Tonne bittet die Schulleitungen um möglichst faire und kreative Umsetzungsmethoden. Diesem Wunsch wollen wir mit diesem recht komplexen Umsetzungsplan nachkommen.

Wir freuen uns sehr, dass wir alle Schüler*innen – wenn auch nur kurz – wieder im Unterricht sehen dürfen.

Als Anlage finden Sie die Briefe des Ministers. Die Klassenlehrer*innen werden zudem Mails an ihre Klassen senden in denen noch klassenspezifische Details besprochen werden.

Bitte bleiben Sie gesund!

2021-03-04_Brief_an_Eltern (Brief des Ministers an die Eltern)

2021-03-04_Brief_an_Eltern_einfach (Brief des Ministers an die Eltern in einfacher Sprache)

2021-03-04_Brief_an_SuS_SekI (Brief des Ministers an die Schüler*innen)

 

 


Berufsorientierung & BBS-Anmeldung

Sehr geehrte Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

die Coronapandemie hat auch spürbare Auswirkungen auf die berufliche Orientierung. Praktika wurden uns untersagt, Betriebsbesichtigungen und viele Messen konnten nicht stattfinden. Auch die Beratung im Rahmen des Unterrichts fiel kürzer aus als in den letzten Jahren. Als Ausgleich haben wir viele individuelle Gesprächstermine in der Schule und am Telefon vereinbart. Natürlich ersetzt das nicht den kontinuierlichen Interessens- und Fähigkeitsabgleich im Rahmen der regelmäßigen Berufsorientierungsmaßnahmen. Trotzdem freuen wir uns, dass wir jeder Schülerin und jedem Schüler in den Abschlussklassen eine Perspektive haben aufzeigen können.

In den letzten drei Wochen haben wir die termingerechte Anmeldung an den BBSen begleitet. Nach unseren gesammelten Rückmeldungen haben alle Abschlussklassen ihre gewünschten Anmeldungen selbstständig oder mit Hilfe in der Schule auf den Weg gebracht.

Wir wollen uns besonders bei Frau Franzke für die Beratung und Hilfe bei der Anmeldung vor Ort , bei Frau Isernhagen für die Unterstützung bei der Anmeldung, bei Frau Zajac für die Erstellung und Verwaltung der Token und bei allen Klassen- und Wirtschaftslehrer*innen für die Beratung und Unterstützung bedanken.

Wir freuen uns, dass trotz schwieriger Umstände diese wichtige Hürde im Leben der Jugendlichen erfolgreich als Team gemeistert wurde.

Bitte bleiben Sie gesund!


Raumwechsel

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

neben all den Herausforderungen rund um die Corona-Pandemie ereigente sich letzte Nacht ein Wasserschaden im Altbau. In dessen Folge fiel der Strom aus. Vielen Dank an die Feuerwehr für die schnelle Hilfe, allerdings muss die Elektrik noch repariert werden.

Solange wird die Klasse 10b im Raum 34 unterrichtet.

 

Bitte bleiben Sie gesund!


Weitere Beschulung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

anbei die neusten Informationen vom Kultusminister.

2021-02-11_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigte_verk_rzt (einfache Sprache)

2021-02-11_Brief_an_Eltern

Bitte bleiben Sie gesund!


Präsenzunterricht findet am 10.02.2021 wieder statt

Im Heidekreis findet der Unterricht an allen allgemeinbildenden Schulen am Mittwoch, 10.02.2021, für die Abschlussklassen wieder als Präsenzunterricht statt. Abgemeldete Schüler*innen verbleiben weiterhin im Homeschooling.


Schulausfall auch am 9.2.2021 an allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen im Heidekreis

Wegen extremer Witterungsverhältnisse fällt in den Schulen im Landkreis Heidekreis der Präsenztunterricht am 09.02.2021 für alle Schülerinnen und Schüler an den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen aus.


Schulausfall am 8.2.2021 an allen allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen im LK Heidekreis

Wegen extremer Witterungsverhältnisse fällt in den Schulen im Landkreis Heidekreis der Präsenztunterricht am 08.02.2021 für alle Schülerinnen und Schüler an den allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen aus.


Beratung in Zeiten von Corona

Liebe Kinder, Jugendliche und Eltern,

auch während der Zeit, in der die Schulen noch nicht für alle Schüler*innen wieder geöffnet sind, können sich Schüler*innen sowie Eltern weiterhin an die bewährten Ansprechpartnerinnen des Beratungsteam der Lieth-Schule wenden.

  • Frau Franzke, unsere pädagogische Mitarbeiterin für soziale Arbeit in Schule, steht Ihnen und euch zur Seite. Sie ist per E-Mail petra.franzke@obs-lieth-schule.de erreichbar.
  • Frau Markus, unsere Beratungslehrerin, ist ebenfalls per E-Mail katharina.markus@obs-lieth-schule.de zu erreichen.

Natürlich ist es auch möglich, telefonisch über die Sekretariate im Altbau bei Frau Edwards (Tel.: 05162/981730) bzw. im Neubau bei Frau Zajac (Tel.: 05162/981710) mit unserem Beratungsteam in Kontakt zu treten.

Zusätzliche Unterstützungsangebote:
Bei Problemen und Konflikten zu Hause, im Freundeskreis, in der Partnerschaft oder der Familie sind auch die Fachkräfte in den Beratungsstellen für Sie und euch da.
Auch während der coronabedingten Einschränkungen unterstützen diese unkompliziert und zeitnah bei der Klärung und Bewältigung von Problemen.
Ob per Telefon oder im direkten Kontakt, das wird bei der vertraulichen Terminvereinbarung besprochen.

Informationen und Kontaktdaten der Lebensberatungsstelle in Walsrode sind hier zu finden.

Die Kontaktdaten der Erziehungsberatungsstelle in Soltau stehen in diesem Flyer.

Im Fall von sexualisierter Gewalt ist es besonders wichtig, dass Betroffene auch außerhalb der Schule Hilfe und Unterstützung erfahren können. Bei der Beratungsstelle Wendepunkte können sich betroffene Kinder und Jugendliche oder Personen, die auf sexualisierte Gewalt in ihrem Umfeld aufmerksam werden, beraten lassen. Die Kontaktdaten sind hier zu finden.


Maßnahmen verlängert

Liebe Schüler*innen, Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

Herr Tonne hat die jetzigen Maßnahmen bis zum 14.02.21 verlängert. Die Abschlussklassen kommen also weiterhin zum Unterricht und alle anderen Klassen bleiben im Distanzlernen.

Ausführlichere Informationen entnehmen Sie bitte den angehängten Briefen.

 

Bitte bleiben Sie gesund.

2021-01-20_Brief_an_Eltern_verk_rzt (Brief an die Eltern in einfacher Sprache))

2021-01-20_Brief_an_Eltern (Brief an die Eltern)

2021-01-20_Befreiung_Pr_senzpflicht (Infos zum Antrag auf Befreiung von der Präsenzpflicht)

2021-01-20_Antrag_Pr_senzpflicht (Antrag auf Befreiung von der Präsenzpflicht)


Elternschreiben der Polizei – Bitte um Kenntnisnahme

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir bitten Sie das hier hinterlegte Schreiben der Polizei zu lesen: Elternschreiben der Polizei